Sozial.de - Das Nachrichtenportal

Nachrichten

09.04.20 Caritas: Pragmatische Lösungen für Geflüchtete finden

Gesundheitswesen, Soziale Arbeit | Nachrichten
Die von Bund und Ländern beschlossenen Kontaktbeschränkungen können nicht von allen Menschen ohne weiteres umgesetzt werden. Einrichtungen für Geflüchtete bieten oftmals nicht den notwendigen Schutz, den gerade ältere Menschen aktuell benötigen. Die Caritas spricht sich daher für flexible und schnell umsetzbare Alternativen aus. weiter

08.04.20 Konkrete Schutzmaßnahmen für wohnungslose Menschen erforderlich

Soziale Arbeit, Sozialpolitik | Nachrichten
Die Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe weist wiederholt darauf hin, dass viele wohnungslose Menschen in der Krise nicht ausreichend geschützt sind. Sie fordert in einer Stellungnahme vor allem die Bereitstellung von Räumlichkeiten durch die Kommunen. weiter

07.04.20 Alter darf kein Kriterium für Quarantäne sein

Altenhilfe, Gesundheitswesen | Nachrichten, Sozialpolitische Aufrufe
Die Deutsche Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie (DGGG) warnt davor, dass im Zuge einer Lockerung der Kontaktbeschränkungen Menschen aufgrund ihres Alters isoliert werden. Der Verband beklagt, dass dies einer willkürlichen Setzung gleichkommen würde. weiter

06.04.20 Paritätischer fordert Zuschläge für Pflegende

Altenhilfe, Gesundheitswesen, Sozialpolitik | Nachrichten
Vielen politisch Verantwortlichen scheint erst in dieser Krise klar zu werden, dass hunderttausende Pflegende täglich um Menschenleben kämpfen, Kranken helfen und hierbei Infektionsrisiken in Kauf nehmen. Aus Sicht des Paritätischen Gesamtverbands helfen die vielen warmen Worte nicht viel. Echte Wertschätzung kostet Geld: Den Pflegenden sollte sofort ein Pandemiezuschlag gezahlt werden, und zwar steuerfrei. weiter

04.04.20 „Soziale Arbeit ist systemrelevant“

Soziale Arbeit | Schwerpunkte, Nachrichten
Eine zentrale Frage in der Corona-Krise ist, welche gesellschaftlichen Bereiche als systemrelevant gelten. Im Interview erklärt Prof. Dr. Leonie Wagner, weshalb Soziale Arbeit ein essentieller Bestandteil der 'kritischen Infrastruktur' ist. Es zeigt sich: Die Auswirkungen der aktuellen Krise werfen alte Fragen an die Soziale Arbeit auf. weiter Kommentare (2)

03.04.20 Selbstvertreter*innen warnen vor einer De-Priorisierung von Menschen mit Behinderung

Behindertenhilfe, Sozialpolitik | Nachrichten
Die Coronakrise wirft extrem schwierige Fragen auf: Wie handeln beispielsweise Krankenhäuser, wenn zwei beatmungspflichtige Menschen eingeliefert werden, aber nur ein Beatmungsgerät verfügbar ist? Aus Sicht von Interessenverbänden von Menschen mit Behinderung gibt es immer noch keine zufriedenstellende Klärung dieser Frage. Sie befürchten eine "De-Priorisierung aufgrund von Behinderung" und haben eine eindringliche Erklärung formuliert. Die Entscheidung dürfe nicht allein Mediziner*innen überlassen werden. weiter

02.04.20 Viele Tafeln helfen trotz Krise weiter

Soziale Arbeit | Nachrichten
Menschen, die auf die Lebensmittelausgaben der rund 950 Tafeln in Deutschland angewiesen sind, sind derzeit doppelt getroffen. Zum einen haben einige Tafeln geschlossen oder ihre Arbeit stark eingeschränkt, zum anderen erhalten die Tafeln aufgrund der vielen Hamsterkäufe deutlich weniger Spenden als üblich. Viele Tafeln sind aber weiterhin geöffnet. weiter

01.04.20 Asyl und Kinderrechte: EU muss Humanität beweisen

Kinder-/Jugendhilfe, Sozialpolitik | Nachrichten, Sozialpolitische Aufrufe
In einem eindringlichen Appell fordern zahlreiche Verbände die Bundesregierung auf, im Zuge der anstehenden EU-Ratspräsidentschaft ein Zeichen für ein humanitäres Europa zu setzen. An der bevorstehenden Neuausrichtung eines gemeinsamen europäischen Asylsystems (GEAS) wird sich zeigen, wie ernst die EU den Schutz von Kinderrechten nimmt. weiter

31.03.20 Schutzmaßnahmen für Frauen beschlossen

Kinder-/Jugendhilfe, Soziale Arbeit | Nachrichten
Viele Sozialverbände haben es befürchtet: Die Ausgangsbeschränkungen und die damit verbundene soziale Isolation von Familien führen vielerorts zu erhöhtem Druck und Konflikten. Leidtragende sind oft Frauen, die sich der Gewalt ihrer Partner ausgesetzt sehen. Bund und Länder haben sich zur Problematik geäußert und erste Maßnahmen beschlossen. weiter

30.03.20 Internationaler Appell: Pflegende müssen besser geschützt werden

Altenhilfe, Gesundheitswesen | Nachrichten
In einer gemeinsamen Erklärung fordern zwölf europäische Dachverbände der Gesundheitsprofessionen einen deutlich besseren Schutz für Pflegende, die in der aktuellen Krise in Krankenhäusern und Pflegeheimen ihren Dienst tun. Sie sind enormen physischen und psychischen Belastungen ausgesetzt. weiter

28.03.20 Caritas-Betrieb EiNZIGWARE produziert Atemschutzmasken

Soziale Arbeit | Nachrichten
Wer hätte noch vor wenigen Wochen gedacht, dass Atemschutzmasken zur Mangelware werden könnten? Angesichts der teils dramatischen Unterversorgung bei sozialen Diensten hat der Caritas-Eigenbetrieb EiNZIGWARE seine Produktion umgestellt. Anstelle von Upcycling-Mode werden nun in bundesweit elf Sozialbetrieben Atemschutzmasken hergestellt. weiter

27.03.20 Baden-Württemberg: Kinder-Notbetreuung nicht überall sichergestellt?

Altenhilfe, Gesundheitswesen | Nachrichten
Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) kritisiert die baden-württembergische Landesregierung heftig, weil sie in bestimmten Fällen nicht die Kinderbetreuung von Pflegenden sicherstellt. Baden-Württemberg ist mittlerweile das Bundesland mit den meisten Corona-Toten. weiter

26.03.20 Fragen und Antworten zum Corona-Sozialschutzschirm

Soziale Arbeit, Sozialmanagement | Schwerpunkte, Nachrichten
Auch wenn es zunächst nicht auf ihrer Agenda stand: Die Bundesregierung hat mit dem beschlossenen Sozialschutzpaket dafür gesorgt, dass Organisationen und Einrichtungen der freien Wohlfahrtspflege in der Krise sicher planen können. Auch Menschen, die von Armut bedroht sind, wird die Beantragung von Hilfen deutlich erleichtert. Dass dies alles bitter notwendig ist, liegt auf der Hand: Die soziale Not im Land wird in nächster Zeit größer werden. Wir haben Fragen, Antworten und Reaktionen gesammelt. weiter Kommentare (0)

25.03.20 Zahl der Drogentoten deutlich gestiegen

Gesundheitswesen, Soziale Arbeit | Nachrichten
Die Zahl der Drogentoten ist im vergangenen Jahr um fast 10% gestiegen. Die häufigste Todesursache bleiben Überdosierungen. Daniela Ludwig, Drogenbeauftragte der Bundesregierung, möchte die Strukturen für Substitutionspatient*innen auch in der Corona-Krise aufrechterhalten. weiter

24.03.20 Kontakt halten: Deutsche Alzheimer Gesellschaft gibt Empfehlungen

Altenhilfe, Gesundheitswesen | Nachrichten
Die dramatischen Entwicklungen in einem Würzburger Pflegeheim zeigen, wie die Einhaltung der empfohlenen Schutzvorkehrungen für ältere und pflegebedürftige Menschen ist. Doch auch in den Einrichtungen muss das Leben weiter gehen - kein einfaches Unterfangen in Zeiten des 'social distancing'. Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft gibt Tipps für diese schweren Zeiten. weiter

23.03.20 Kampagne zur Bekämpfung digitaler Gewalt gegen Frauen gestartet

Soziale Arbeit | Nachrichten, Link- & Medientipps
Besonders nach Trennungen kommt es immer häufiger zu einem bösen 'Nachspiel' auf digitalen Plattformen. Dabei werden der*die Ex nicht nur beleidigt oder bloßgestellt, regelmäßig wird auch sogenannte Spionage-Software eingesetzt, um weiterhin Macht über die Ex-Partnerin auszuüben. Um dem entgegenzuwirken, hat der Bundesverband Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe (bff) nun eine prominent unterstützte Kampagne gestartet. weiter

21.03.20 Fonds Soziokultur fördert junge Kunst- und Kulturschaffende

Soziale Arbeit | Nachrichten, Wettbewerbe, Ausschreibungen, Förderungen
Junge Kunst- und Kulturschaffende haben es finanziell oft schwer. Aus diesem Grund hat der Fonds Soziokultur hat auch dieses Jahr ein Förderprogramm aufgesetzt, das junge Menschen bei ihren künstlerischen Projekten unterstützen soll. Ausgewählte Künstler*innen im Alter von 18 bis 25 Jahren werden mit maximal 2.000 EUR pro Projekt gefördert. weiter

20.03.20 Pflegende brauchen jetzt die volle Unterstützung

Gesundheitswesen | Nachrichten
Jahrelang haben Pflegende um mehr Wertschätzung und bessere finanzielle Anerkennung gekämpft. Die Corona-Krise zeigt, weshalb ihre Anliegen schon viel früher hätten berücksichtigt werden müssen.Die politisch Verantwortlichen sollten genau zuhören, wie sie professionell Pflegende in der aktuellen Situation unterstützen können. Konkrete Forderungen stellt zum Beispiel der Deutsche Verband für Pflegeberufe (DBfK) auf. weiter

18.03.20 Kein offener Zugang mehr zu Jobcentern und Arbeitsagenturen - Terminabsagen nicht erforderlich

Soziale Arbeit, Sozialpolitik | Nachrichten
Die COVID19-Pandemie hat auch die Arbeitsagenturen, Jobcenter und Familienkassen fest im Griff. Aus Infektionsschutzgründen untersagt die Bundesagentur bis auf weiteres den Zutritt in die Gebäude. Telefonische Terminabsagen sind wegen Überlastung derzeit nicht erforderlich, Betroffene haben keine Sanktionen zu erwarten. weiter

17.03.20 Menschen ohne Wohnung benötigen in Corona-Zeiten besonderen Schutz

Soziale Arbeit, Sozialpolitik | Nachrichten
Der neuartige Coronavirus COVID-19 legt das öffentliche Leben fast vollständig lahm. Um die Ausbreitung zu verlangsamen, fordern staatliche Stellen von ihren Bürger*innen einen weitgehenden Rückzug in die eigenen vier Wände. Dies ist für Menschen ohne Wohnung nicht möglich. Damit aber auch sie bestmöglichen Schutz erfahren können, benötigen sie öffentlich zur Verfügung gestellte Rückzugsmöglichkeiten. weiter

angezeigt werden 1 - 20 von 3791 Beiträgen | Seite 1 von 190

Aktuelle Rezension

Buchcover

Wolfgang Frindte, Daniel Geschke: Lehrbuch Kommunikationspsychologie. Beltz Juventa (Weinheim und Basel) 2019. 504 Seiten. ISBN 978-3-7799-3862-0.
Rezension lesen   Buch bestellen

zu den socialnet Rezensionen

Stellenmarkt

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Facebook

socialnet ist auch bei Facebook vertreten und informiert dort regelmäßig über neue Angebote und Beiträge.
Werden Sie Fan von socialnet.